top of page

Küssen in Serie – Teil 9

In Episode neun von «Küssen in Serie» treten eine Künstlerin und ein Künstler auf, die sich in meiner Jugendzeit mit Songs und Alben auf meinen Plattenteller und in meinen CD-Schlitz schlichen.


«Kisses on the Wind» brachte Neneh Cherry 1989 heraus. Ihre Platte «Raw like Shushi» war eine der ersten in meiner Sammlung.


Nenehs Halbbruder Eagle Eye Cherry tritt am 22. Juni 2024 am Glarner Stadtopenair auf.



Seal lernte ich 1990 mit dem Song «Killer» von Adamski kennen. Die Single landete gleich nach dem Album «Southside» von Texas in meinem CD-Regal. «Killer» sang auch George Michael kombiniert mit «Papa was a Rolling Stone».


Weil es hier aber um Küssen geht, schleicht sich Seal mit dem etwas nervigen Stück «Kiss from a Rose» in die Serie.



Comments


glitter_blau.png
bottom of page