top of page

Angetrieben von der alten und der neuen Heimat

Der Glarner Autor Tim Krohn schreibt das Einsiedler Welttheater. Diese Kombination aus neuer und alter Heimat treibt mich an, eine spezielle Reise zu organisieren.

Als gebürtiger Einsiedler lebe ich seit zwei Jahren in meiner Wahlheimat im Kanton Glarus. Ein Glarner schreibt das Einsiedler Welttheater: Das ist für mich natürlich etwas Besonderes.


Szene aus dem Einsiedler Welttheater 2013


Spielerisch hat der Glarner Tim Krohn Pedro Calderón de la Barcas Spektakel aus dem 17. Jahrhundert neu entworfen. Er setzt sich dabei mit aktuellen und brisanten Themen aus- einander. Verwirrt und leidgeplagt lässt er Calderóns Figuren durch das Leben der Neuzeit taumeln.



Autor Tim Krohn und Regisseur Beat Fäh führen das Dilemma des modernen Menschen vor Augen, der mehr Möglichkeiten hat, als er nutzen kann, und der oft daran zerbricht, dass er nicht weiss, ob er die richtige Wahl trifft oder gerade sein Glück verspielt.



In Zusammenarbeit mit kulturaktivGLARUS fährt der «Glarner Bus» am 31. August 2013 nach Einsiedeln. Wir fahren mit dem Glarner Linienbus in Einsiedeln ein und fallen dadurch hoffentlich ein bisschen auf. Und natürlich steht auch die persönliche Begegnung mit Tim Krohn auf dem Programm.


Ankunft der Glarner Gruppe am Einsiedler Welttheater 2013


Persönlich Glarner Woche 19.07.2013
.pdf
PDF herunterladen • 206KB
Südostschweiz Glarus 07.09.2013
.pdf
PDF herunterladen • 516KB

Quelle: Dieser Beitrag ist in ehrenamtlicher Zusammenarbeit mit kulturaktivGLARUS entstanden.

Comments


glitter_blau.png
bottom of page