top of page

Der Eisbär – Pflaster

In Folge zwölf schneite die Sehnsucht des Eisbären über die bunten Gladiolen. Er fühlte sich befreit vom Korsett seiner Illusionen.


Vorwort


Heute ist einer meiner drei Namenstage. Nebst dem 19. April hat Werner am 4. Juni und am 1. Oktober Namenstag. Das passt zum Abschluss von Staffel drei, worin Werner als Eisbär, Dr. Wolf und Fee auftritt. Werner bedeutet übrigens «der sich wehrt» oder «der sich schützt». Zum Finale gibt es zudem Stoff über den Grund, sich ein Märchen ausdenken.


Selbstmedikation Geschichten und Märchen faszinieren die Menschen. Für einen kleinen Moment können alle Sorgen, Unsicherheiten und Gedankenkreise im Kopf losgelassen werden. Wir tauchen in eine Welt ein, wo wir uns vielleicht mit dem Hauptdarsteller verbünden und ihn durch dick und dünn begleiten. Vielleicht sind wir erlöst, wenn er nach all den Strapazen doch als Held aus der Geschichte hervorgeht. In der Hypnose haben Märchen und Fabeln ihren festen Platz. Es braucht eine gute Einleitung und eine passende Geschichte damit ein Mensch, der in einer sogenannten «Problemtrance» steckt, sich mit dem Helden identifiziert und sich dadurch an der Lösung orientiert. Quelle: Kantonsspital Glarus, Portfolio und Anwendungen der Komplementärmedizin

Anfang Folge 13


Einige Dinge schleppte der Eisbär aber noch mit sich. Er wollte sie los werden und fragte Dr. Wolf: «Warum tut Liebe weh?» Sie musste nicht lange überlegen: «Liebe tut nicht weh. Jedenfalls nicht immer. Und keinesfall muss sie weh tun, um echt zu sein.»



«Aber was mache ich, wenn sie doch weh tut», fragte der Eisbär weiter Löcher in den Bauch. «Dann ist es vermutlich unerfüllte Liebe», antwortete sie. «Dann musst du deine Liebe für dieses Wesen dir selbst spenden. Ist eine kleine Herkulesaufgabe, aber machbar. Mit etwas Glück helfen dir andere dabei. Solche, wie ich halt.»


Warum sie das mache, wollte der Eisbär weiter wissen. Weil sie ihn gern habe, antwortete Dr. Wolf, kehrte sich um und taumelte zurück in's Depot.



Der Eisbär blickte der erschöpften Dr. Wolf nach und rief ihr nach: «Lass die Giesskannen hier, ich bringe sie schon zurück.» Sie wollte nicht hören, also folgte ihr der Eisbär, bis sie in das nächstgelegene Sofa sank.


Er legte sich zu ihr und umarmte sie, während sie heulte: «Der Unfall hinterlässt wohl auch bei mir mehr Spuren, als ich dachte.» Danach schliefen sie beide müde und zufrieden ein.



Als der Eisbär aufwachte, war Dr. Wolf schon in der Küche beschäftigt. «Guten Morgen! Kannst gleich den Kaffee in den Garten bringen. Sie warten schon alle auf dich. Ich bringe dann die Rösti mit den Spiegeleiern und dem Speck.»


Der Eisbär wusste – bis auf das Essen – mal wieder nicht, wovon Dr. Wolf sprach. Er nahm das Tablett mit dem Kaffee und den Tassen in die Tatzen und bewegte sich zum Garten durch die sperrangelweit geöffnete Tür.



Tatsächlich sassen sie alle da: sein Lebensteiler von Zuhause auf dem Grund des runden Meeres, der Hübsche von Sansibar, die Mastschweine von der Suche auf seiner ersten Reise und lauter andere, die sich auf ihn freuten. «Komm zu uns, wir haben dich vermisst», rief eine Gestalt mit grossen Flügeln am Rücken. «Ich bin Fee, wir kennen uns ein Leben lang.»


Als er sich mitten in die wohlwollende Meute setzte, fühlte er sich von Liebe umgeben und erfüllt, wie er es vorher nicht kannte. Mit Tränen in den Augen wusste er, dass er angekommen war.



NB:

Den Song So soll es bleiben hörte ich zum ersten Mal als Remix im ehemaligen Zürcher Cruising Club «Magnus Bar». Dort entdeckte ich auch die Band Ich + Ich. Und dort verliebte ich mich im Darkroom beim Rummachen. Es wurde zum Desaster ohne Versöhnung.


Ende Folge 13


Das war die 13. Folge meines autobiografischen Märchens. Was vorher geschah, steht in den bisherigen Episoden geschrieben. Weil in diesem Blog Serien auf 13 Ausgaben beschränkt sind, war das nun das grosse Finale.


Nachwort


Antrag Aus medizinischen Gründen ist die Maximierung auf 13 nicht länger auf Folgen, sondern auf Staffeln anzuwenden. Es ist insbesondere darauf zu achten, dass noch weitere Lieder in der Warteschlange zum Märchen-Soundtrack stehen. Aus unterhaltungstechnischen Gründen sind neue Fortsetzungsformen zu erwägen. Je nach Ergebnis aus Beratung und Abstimmung über diesen Antrag, drohen weitere zehn Staffeln oder «Sequels» mit unbegrenzten Folgen. Behandlung an der nächsten Redaktionsversammlung

コメント


glitter_blau.png
bottom of page